„Haus der Musik“ feiert fünfjähriges Bestehen

&copy www.hdm.at
&copy www.hdm.at
Das Wiener „Haus der Musik“ feiert kommende Woche mit einer Veranstaltungsreihe sein fünfjähriges Bestehen. Der Bogen reicht vom Kinderprogramm bis zum „Lustige Witwe Tag“.

In den fünf Jahren seit seiner Gründung hat sich das im ehemaligen Palais Erzherzog Karl in der Seilerstätte angesiedelte Haus zu einer Institution des musikalischen Wien entwickelt. Die Welt der Musik eröffnet sich den Besuchern des Hauses mit interaktiven Erlebnisbereichen und neuen, innovativen Zugängen. Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm begleitet die ständigen Ausstellungen und macht das Haus mit stimmungsvollen Live-Auftritten, Gesprächen und Diskussionen zu einem Ort lebendiger Auseinandersetzung im Bereich der Musik.

Das Jubiläumsprogramm startet am Donnerstag (2.6.,15.30 und 17 Uhr) mit „Johann Strauss für Kinder“ mit Marko Simsa. Am Freitag (3.6., 19 Uhr) ist Pierre Boulez bei einem Künstlergespräch mit Clemens Hellsberg und Musikern der Wiener Philharmoniker zu Gast. Beide Veranstaltungen sind mit Zählkarten frei zugänglich.

Am Samstag (4.6.) findet von 10 bis 18 Uhr Fest mit Filmvorführungen, Gesprächen und Live-Darbietungen anlässlich des 100. Geburtstags der „Lustigen Witwe“ statt. Den Abschluss der Jubiläunmsfeierlichkeiten bildet ein „Open House“ am Sonntag (6.6., von 10 bis 22 Uhr) mit Kinderführungen, einer Geburtstagstorte, die um 12 Uhr angeschnitten wird, Videoart und Musik im Innenhof. Beide Veranstaltungen sind ohne Zählkarten frei zugänglich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • „Haus der Musik“ feiert fünfjähriges Bestehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen