Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Fly over“ übersiedelt wieder

Symbolfoto |&copy Bilderbox
Symbolfoto |&copy Bilderbox
Die Sanierungsarbeiten an den Dehnungsfugen der Südost Tangente (A 23) in Wien schreiten laut ÖAMTC zügig voran.

Am kommenden Wochenende wird somit die „Fly over“-Konstruktion wieder den Standort wechseln. In der Nacht auf Samstag (19. Juni) soll die Stahlkonstruktion kurz vor der Ausfahrt Gürtel in Fahrtrichtung Norden abgebaut werden. Ab Freitag (20.00 Uhr) bis Samstag (6.00 Uhr) ist hier zeitweise nur ein Fahrstreifen frei. Die Ausfahrt zum Gürtel ist immer möglich.

Von Samstag (21.00 Uhr) bis Sonntag (6.00) Uhr wird die „Brücke über die Brücke“ zwischen der gesperrten Aus- und Auffahrt Simmering in Richtung Kagran – also nur örtlich versetzt – wieder aufgestellt. Während der Zeit der Aufbauarbeiten ist die A 23 Uhr in Richtung Norden nur einspurig befahrbar. In beiden Nächten befürchtet der ÖAMTC entsprechende Staus und Verzögerungen.

Diese Sanierungsphase dauert bis 16./17. Juli. Der Touringclub empfiehlt: Nicht abrupt vor der Stahlkonstruktion abbremsen, sondern zügig unter Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit den Baustellenbereich passieren.

Redaktion: Michael Grim

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • „Fly over“ übersiedelt wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen