Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Autobuskaiser“ Dr. Richard gestorben

Der Gründer des größten privaten Busunternehmens des Landes, Dr. Ludwig Richard, ist am Montag mit 89 Jahren gestorben, berichtet die „Presse“ in ihrer Mittwochausgabe.

Richard, ursprünglich Hotelier, war 1940 in die Personenbeförderung eingestiegen.

Heute machen die Dr. Richard-Verkehrsbetriebe mit 1.350 Mitarbeitern und über 800 Bussen einen jährlichen Umsatz von 92 Mio. Euro. Der Durchbruch für das Unternehmen kam erst ein Vierteljahrhundert nach der Gründung, im Jahr 1966: Die Gemeinde Wien litt damals an einem Mangel an Chauffeuren. Dr. Richard sprang mit seinen Bussen ein und befuhr die Strecke der ehemaligen Straßenbahnlinie 73.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • „Autobuskaiser“ Dr. Richard gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen