Zweites Aufnahmegebäude des “Jonas-Reindl” am Schottentor wird saniert

Am Schottentor wird saniert.
Am Schottentor wird saniert. - © APA (Sujet)
Seit 8. Juni wird das Aufnahmegebäude des “Jonas-Reindl” am Schottentor gegenüber der Bank Austria saniert und bleibt noch bis Ende August gesperrt. Am 20. Juli wird nun auch der Auf- und Abgang bei der Schottengasse (Ringaußenseite) saniert.

Am Universitätsring selbst kommt es zwischen 20. Juli und voraussichtlich 4. September 2015 zu nur einer Einschränkung: Statt zwei Linksabbiegefahrstreifen wird nur ein Abbiegestreifen in die Schottengasse zur Verfügung stehen, der Geradeaus-Links-Fahrstreifen am Universitätsring wird temporär als Geradeaus-Fahrstreifen ausgebildet. In der Schottengasse steht im unmittelbaren Baubereich in Fahrtrichtung stadtauswärts ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Das Sanierungsprojekt am Schottentor

Die restlichen 3 Aufnahmegebäude werden in den Folgejahren erneuert. Die Gesamtkosten des Sanierungsprojekts belaufen sich auf rund 1,9 Mio. Euro.

Spätestens zu Schulbeginn soll die Sanierung der beiden Gebäude abgeschlossen sein.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen