Zweiter Tag am Rock in Vienna startet mit viel Sonne, Mayburn und Arcane Roots

Akt.:
Mit viel Sonne gehts weiter am RiV im Wien.
Mit viel Sonne gehts weiter am RiV im Wien. - © APA
Strahlend blauer, wolkenloser Himmel und Hitze begrüßten die Rockfans auch am zweiten Tag des Rock in Vienna-Festivals auf der Donauinsel. Bei den ersten Konzerten des Tages, die von den Österreichern Mayburn und den Briten Arcane Roots bestritten wurden, war der Andrang noch überschaubar.

Viele Fans zogen es vor, die heißen Nachmittagsstunden im Schatten zu verbringen.

Dementsprechend begehrt waren auch die wenigen Bäume am Gelände oder andere improvisierte sonnengeschützte Plätze, etwa unter Absperrungen. Sonnencreme mutierte zum gern getauschten Gut. Selbst für das Rahmenprogramm von Bungee Jumping bis Piercing war es wohl zu heiß – kaum jemand nutzte die verschiedenen Unterhaltungsmöglichkeiten. Die Stimmung war dennoch ungetrübt: “Es ist einfach super Wetter, ein Wahnsinn”, meinte ein Fan, der stilecht in sonnentechnisch allerdings eher ungeeignetem Schwarz unterwegs war. “Besser als es regnet”, betonte er. Was das Festival noch besser machen könnte? “Wenn man ab und zu auch noch in die Donau springen könnte.”

Highlights am zweiten Rock in Vienna-Tag

Die erste Band des Tages, Mayburn, sorgte dann auch gleich für ein paar harte Klänge am im Gegensatz zu gestern ein bisschen sanfter programmierten zweiten Tag – dürfen sich die Fans doch unter anderem noch auf The Hives oder Incubus freuen. Mit Arcane Roots gab es dann auch schon einen kleinen Alternative-Vorgeschmack. Die Briten nahmen das recht klein ausgefallene kleine Grüppchen vor der Bühne gelassen: “Danke, dass ihr so früh gekommen seid, um uns zu sehen. Was für ein verdammt schöner Tag”, meinte Sänger Andrew Groves.

Das Highlight am zweiten Tag war aber definitiv schon am Nachmittag an den T-Shirts abzulesen: Muse. Das britische Trio soll etwa um halb zehn auf die Bühne gehen, zuvor stehen aber auch noch Auftritte der Norweger Turbonegro, The Hives, Incubus oder der Symphonic-Metal-Gruppe Within Temptation an.

Alle Infos zum Festival.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen