Zwei Wiener Drogen-Bunkerwohnungen in Landstraße und Rudolfsheim-Fünfhaus hochgenommen

Diese Drogen wurden in Wiener Wohnungen sichergestellt
Diese Drogen wurden in Wiener Wohnungen sichergestellt - © LPD Wien
Ein Schlag gegen die Suchtgiftkriminalität: Die Wiener Polizei hat zwei Bunkerwohnungen, die von Drogendealer als Suchtgiftlager benutzt wurden, hochgenommen. Die Beamten legten sich zwei Wochen auf die Lauer.

Am gestrigen Montag schlugen sie in den Bezirken Landstraße und Rudolfsheim-Fünfhaus zu. Drei mutmaßliche Dealer (22, 29 und 31 Jahre alt) wurden festgenommen.

Große Mengen Drogen in Wohnungen sichergestellt

Die Serben bunkerten in den Wohnungen in der Traungasse und in der Diefenbachgasse insgesamt 95,6 Gramm Heroin, 359,30 Gramm Speed, 3.453 Tabletten Ecstasy, 488,4 Gramm Marihuana sowie 633,70 Gramm Streckmittel. Die Ermittler der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität fanden auch einen gefälschten serbische Reisepass und einen gefälschten kroatischen Führerschein, berichtete Polizeisprecher Christoph Pölzl am Dienstag.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen