Zwei Waldbrände in Baden und Wiener Neustadt

Einsatz bei einem Waldbrand bei Grillenberg im Bezirk Baden.
Einsatz bei einem Waldbrand bei Grillenberg im Bezirk Baden. - © APA/BFK BADEN/MARKUS HACKL
Am Samstagnachmittag kam es bei großer Hitze zu zwei Waldbränden. Bei den Löscharbeiten im Bezirk Baden standen 60 Feuerwehrleute im Einsatz, 150 Mitglieder waren es – bei Nacharbeiten auch noch am Sonntag – im Bezirk Wiener Neustadt.

Nach Angaben des Bezirkskommandos Baden waren bei Grillenberg in der Gemeinde Hernstein an die 2.500 Quadratmeter betroffen. Im steilen Gelände mussten längere Zubringerleitungen verlegt werden. Obwohl der Wind anfänglich eine weitere Ausbreitung begünstigte, gelang es rasch, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Nach rund zwei Stunden konnte “Brand aus” gegeben werden.

Der Brand zwischen Gutenstein und Muggendorf im Bezirk Wiener Neustadt war gegen 15.00 Uhr ausgebrochen. Ursache war vermutlich Blitzschlag in einem Baum, da neben diesem ein toter Fuchs entdeckt wurde, berichtete NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger.

Waldbrände in Baden und Wiener Neustadt

Entdeckt wurde das Feuer vom Piloten eines Passagierflugzeugs, der über dem Wald eine dichte Rauchwolke aufsteigen sah. Er verständigte per Funk Austro Control, die umgehend die Feuerwehr alarmierte. Zeitgleich gingen in der Bezirksalarmzentrale Wiener Neustadt mehrere Notrufe ein.

Als die ersten Einsatzkräfte in dem betroffenen Waldstück eintrafen, stand das Unterholz bereits auf einer Fläche von drei Hektar in Flammen. Aufgrund des starken Windes entschloss sich der Einsatzleiter, den Flugdienst – eine Spezialeinheit des NÖ Landesfeuerwehrverbandes zur Bekämpfung von Waldbränden aus der Luft – anzufordern. 18 Feuerwehren standen mit 150 Mitgliedern im Einsatz und brachten den Brand unter Kontrolle. Kurzfristig wurde auch ein Löschhubschrauber der Polizei eingesetzt. Nachdem über Nacht eine Brandsicherheitswache installiert worden war, wurde der Einsatz Sonntagfrüh wieder hochgefahren, um etwaige verbliebene Glutnester zu beseitigen.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen