Zwei Verkehrsunfälle auf regennasser Fahrbahn im Bezirk Baden

Die Feuerwehren im Bezirk Baden hatten am Montag einiges an Arbeit.
Die Feuerwehren im Bezirk Baden hatten am Montag einiges an Arbeit. - © Einsatzdoku/Pongracic
Am Montagabend kam es im Bezirk Baden aufgrund des Regens zu zwei Verkehrsunfällen. Eine Pkw-Lenkerin stürzte über eine Böschung hinab, eine zweite Fahrerin rammte einen Telegraphenmast.

Am 20. Juni, gegen 18.30 Uhr, kam eine Pkw-Lenkerin auf der Straße von Hernstein Richtung Berndorf im Bezirk Baden (NÖ) ins Rutschen und stürzte knapp zwei Meter eine Böschung eines Bachbetts hinab.

Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich für die alarmierten Feuerwehren Neusiedl und Berndorf schwierig, da der Pkw erst von Sträuchern freigeschnitten werden musste. Die Straße wurde für den Einsatz komplett gesperrt, verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Nasse Fahrbahn führte zu Unfällen im Bezirk Baden

Ebenfalls am Montag, gegen 20.15 Uhr, verlor eine weitere Pkw-Lenkerin auf der regennassen Fahrbahn Richtung Pottenstein die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Pkw kam ins Schleudern und rutschte über die angrenzende Böschung, wo die Fahrt von einem Telegraphenmast gestoppt wurde.

Für die Bergung mittels Seilwinde musste die Feuerwehr Pottenstein ausrücken. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde, die Unfalllenkerin wurde bei der Kollision nicht verletzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen