Zwei Tote durch Messerstiche in Wien: Befragungen im Umfeld der Opfer gestartet

Eine 43-Jährige ist in einer Wohnung in Wien-Favoriten getötet worden.
Eine 43-Jährige ist in einer Wohnung in Wien-Favoriten getötet worden. - © APA/HANS PUNZ
In den vergangenen Tagen wurden zwei Menschen in Wien Opfer von tödlichen Messerattacken. Die Polizei hat nun mit den Einvernahmen im Umfeld der Opfer begonnen.

Zwei Menschen sind in den vergangenen Tagen in Wien durch Messerstiche getötet worden. Im Fall der erstochenen 43-Jährigen in Favoriten soll am Freitag der tatverdächtige 61-jährige Ehemann im Landeskriminalamt einvernommen werden.

Zwei Messertote in Wien: Einvernahmen haben begonnen

Nachdem am Mittwochabend in Ottakring die Leiche eines 32-jährigen Taxlers gefunden wurde, finden nun Einvernahmen im Umfeld des Opfers statt. “Hier gibt es noch keinen konkreten Tatverdächtigen”, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Auch die Spurenauswertung in der Wohnung des gebürtigen Türken in der Lienfeldergasse ist noch nicht abgeschlossen.

Die Rumänin war am Donnerstagnachmittag in der Wohnung der Familie am Arthaberplatz von den beiden volljährigen Töchtern blutend und mit schweren Stich- und Schnittverletzungen gefunden worden. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Der Ehemann wurde noch in der Wohnung als Verdächtiger festgenommen. Er hatte sich zunächst nicht zur Tat geäußert.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen