Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zuwachs bei den Gäste-Nächtigungen im Oktober in Wien: Plus von 3,4 Prozent

Die Gästenächtigungen in Wien stiegen im Oktober um 3,4 Prozent
Die Gästenächtigungen in Wien stiegen im Oktober um 3,4 Prozent ©pixabay.com (Sujet)
In Sachen Gäste-Nächtigungen vermeldet die Bundeshauptstadt einen neuen Oktober-Rekord: Mit 1,4 Mio. Gästenächtigungen wurde im vergangenen Monat der bisherigen Bestwert aus dem Jahr 2016 um 3,4 Prozent übertroffen.
Halbjahresrekord im Tourismus
Wien boomt bei Reisenden

Für den Zeitraum Jänner bis Oktober ergeben sich damit laut einer Aussendung des Wien-Tourismus knapp 13 Mio. Nächtigungen – ein Plus von 4 Prozent.

Monatsrekord mit starken Zuwächsen aus Deutschland, China und Russland

Die wichtigsten Märkte haben sich im Vormonat allerdings unterschiedlich entwickelt: Während Deutschland, China und Russland im zweistelligen Prozentbereich und die USA und Spanien einstellig wuchsen, konnten Österreich, die Schweiz, Frankreich, Großbritannien oder Italien das Vorjahresergebnis nicht halten, hieß es in eine Aussendung. Zuwächse gab es weiters aus Japan, Südkorea oder Australien.

Gästenächtigungen: Auslastung der Betten in Wien

Wiens Betten waren im Oktober heuer durchschnittlich zu 62,4 Prozent ausgelastet (10/2016: 62,2 Prozent), die Zimmer zu rund 80 Prozent (10/2016: rund 79 Prozent). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe ist heuer um 8 Prozent im Vergleich zur entsprechenden Periode 2016 gestiegen – wobei die Zahlen derzeit bis September vorliegen. Er betrug in diesen neun Monaten 573 Mio. Euro.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zuwachs bei den Gäste-Nächtigungen im Oktober in Wien: Plus von 3,4 Prozent
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen