Zum Tag des Denkmals laden die Wiener Linien ins Verkehrsmuseum Remise

Akt.:
Remise Erdberg mit Zügen diverser Typen um 1906.
Remise Erdberg mit Zügen diverser Typen um 1906. - © Wiener Linien
Am Sonntag, dem 25. September 2016, findet der Tag des Denkmals statt. Die Wiener Linien nehmen mit dem Verkehrsmuseum Remise erstmals teil – kostenlose Führungen werden angeboten.

Das Museum ist in einer ab 1901 errichteten ehemaligen Straßenbahnremise untergebracht. Heute stehen das gesamte Areal und die historischen Hallen unter Denkmalschutz, seit 1986 wird die Remise für Museumszwecke genutzt.

Im Zuge der Neugestaltung des Verkehrsmuseums haben die Wiener Linien die historischen Anlagen modernisiert und die Ausstellung barrierefrei gestaltet.

Kostenlose Führung zum Tag des Denkmals

Interessierte können sich unter für drei kostenlose Führungen (jeweils 25 Personen) am Tag des Denkmals anmelden (unter anmeldung-remise@wienerlinien.at).

Die Besucher lernen in der Remise die 150-jährige Geschichtete des öffentlichen Verkehrs in Wien auf interaktive und multimediale Art und Weise kennen. Die Ausstellung zeigt rund 50 historische Fahrzeuge, u.a. den Autobus, der beim Einsturz der Reichsbrücke 1976 in die Donau gestürzt ist, oder eine historische Dampftramway. Außerdem spannt sie den Bogen von der Pferdetramway bis zum U-Bahn-Bau und zeigt die Rolle des öffentlichen Verkehrs in der Wiener Stadtgeschichte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen