Mehr Nachrichten aus Penzing
Akt.:

Zugentgleisung in Wien: Schnellbahn verkehrt wieder planmäßig

Die ÖBB-Schnellzüge sind wieder im Plan in Wien. Die ÖBB-Schnellzüge sind wieder im Plan in Wien. - © APA
Nach dem Zwischenfall auf der Westbahn in Wien am Freitag, bei dem Lok und der erste Waggon eines Intercity-Zugs aus den Gleisen gesprungen waren, sind am Samstag Reparaturen vorgenommen worden.

Der planmäßige Schnellbahnverkehr zwischen Wien-Westbahnhof und Wien-Hütteldorf werde um 18.00 Uhr wieder aufgenommen werden, teilten die ÖBB mit. Erste SB-Züge fahren demnach um 18.10 Uhr bzw. stadteinwärts um 18.40 Uhr. 

ÖBB-Schnellbahn in Wien wieder im Plan

Den Fahrgästen stehen somit alle Verbindungen – wie gewohnt – zur Verfügung. Verzögerungen von maximal wenigen Minuten könne es vereinzelt geben.Gleis 2 war bereits gestern Abend wieder in Betrieb genommen worden, Gleis 1 werde am Sonntag Mittag verfügbar sein.

In der Nacht auf Samstag wurden rund 100 schadhafte Schwellen getauscht. Dann wurden die beschädigte Weiche repariert sowie schadhafte Schienenbefestigungen und Isolierstöße für die Sicherungseinrichtung gewechselt. Am Sonntag erfolgen laut ÖBB noch die sogenannte Gleisstopfung und abschließende Prüfung der Oberleitung und der Weiche, was den Betrieb aber nicht einschränken würde.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Deutscher Todeskandidat in China legt Berufung ein
Der Deutsche, der in China wegen Doppelmordes zum Tode verurteilt worden ist, hat Berufung eingelegt. mehr »
Mexiko vermeldete Erfolge im Kampf gegen Drogenkriminalität
In ihrem Kampf gegen die Kriminalität im Zusammenhang mit dem Drogenhandel hat die mexikanische Regierung Erfolge vermeldet. mehr »
Mexiko: Trainingszentrum eines Kartells ausgehoben
Im Osten von Mexiko haben Soldaten ein Trainingsgelände einer kriminellen Organisation entdeckt. Bei dem Einsatz auf [...] mehr »
Heißluftballon musste mitten in Köln notlanden
Ein Heißluftballon ist am Montagabend in der Kölner Innenstadt notgelandet. Weil die Gasreserven zur Neige gingen und [...] mehr »
Pfleger in Liberia streiken für mehr Ebola-Schutz
Krankenschwestern und Pfleger in Liberias größtem Krankenhaus sind in einen Streik für mehr Lohn und besseren Schutz [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung