Zu schnell durch Wien-Donaustadt gefahren: Frau und zwei Kinder bei Unfall verletzt

Akt.:
Drei Personen wurden bei dem Unfall in Wien-Donaustadt verletzt.
Drei Personen wurden bei dem Unfall in Wien-Donaustadt verletzt. - © bilderbox.com (Sujet)
Am Montag verlor eine 36-jährige Frau die Kontrolle über ihr Auto, als sie mit überhöhter Geschwindigkeit durch Wien-Donaustadt fuhr. Das Fahrzeug prallte gegen einen Strommasten. In dem PKW befanden sich zudem drei Kinder, von denen zwei – ebenso wie die Lenkerin – bei dem Unfall verletzt wurden.

Gegen 7 Uhr kam die 36-Jährige in der Thujagasse von der Fahrbahn ab, erwischte ein Erdloch und prallte in weiterer Folge mit dem Auto gegen einen Strommasten am Straßenrand. Sie gab vor Ort an, mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren zu sein. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger dürfte sie 50 statt der erlaubten 30 km/h unterwegs gewesen sein. Die Frau wurde leicht verletzt. Am Beifahrersitz befand sich ein rund 1,5 Jahre altes Mädchen, das bei dem Unfall unverletzt blieb. Die beiden Kinder am Rücksitz, im Alter von 13 und 14 Jahren, wurden ebenfalls leicht verletzt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen