Zu Besuch bei Graf Anton, dem letzten Montforter

Radteam per pedales in Tettnang.
Radteam per pedales in Tettnang. - © Per Pedales
Im kühlenden Schatten jenes Hauses in Tettnang, in dem 1787 Graf Anton von Montfort starb, dem letzten des ruhmreichen Geschlechts, das fünf Jahrhunderte die Geschichte der Stadt lenkte, verbrachten 43 Freunde des Radteams per pedales ihre wohlverdiente Mittagspause.

Angeführt wurden die drei Gruppen ab dem Bregenzer Schiffshafen, über Lindau, Achberg und die in schönsten Frühlingsfarben leuchtende, von Landwirtschaft und Obstbau geprägte Landschaft von Johann Riedmann, Lauterach, Hans Jörg Maurer und Siegrid Dorner aus Dornbirn. Von der Stadtmitte Tettnangs führte uns der Weg danach direkt zum Bodensee.

In der „Seekrone“ in Wasserburg legten wir am Schiffshafen den letzten Zwischenstopp ein. Ein Radtag, mit einer derart großen Teilnehmergruppe, stellt an alle eine Herausforderung dar, die nur mit großer Disziplin bewältigbar ist. Dies ist uns auch diesmal hervorragend gelungen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung