Zimmerbrand in Wiener Innenstadt-Wohnung: Bewohnerin konnte fliehen

Akt.:
Die Berufsfeuerwehr Wien konnte den Brand rasch löschen.
Die Berufsfeuerwehr Wien konnte den Brand rasch löschen. - © Bilderbox.com (Sujet)
Aus bisher unbekannten Gründen kam es in einer Wohnung in der Wiener Innenstadt zu einem Zimmerbrand. Die Bewohnerin versuchte laut Wiener Berufsfeuerwehr noch selbst den Brand zu löschen. Sie musste jedoch aus der Wohnung flüchten und alarmierte die Feuerwehr. Ein älteres Ehepaar, das über der Brandwohnung lebt, wurde verletzt.

Ein älteres Paar ist bei einem Wohnungsbrand in der Nacht auf Dienstag in Wien verletzt worden. Die 80-Jährige und ihr 85-jähriger Ehemann waren im Stockwerk über der Brandwohnung. Weil ihre Wohnung und das Stiegenhaus verraucht waren, wurden sie mittels Fluchtfiltermasken von der Feuerwehr ins Freie geholt, die Rettung brachte das Paar mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Gegen 4.00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr in die Köllnerhofgasse gerufen. Als die Einsatzkräfte ankamen, schlugen bereits Flammen aus einem Fenster der in einem Obergeschoß gelegenen Wohnung. Die Bewohnerin hatte noch vergeblich versucht, selbst das Feuer zu löschen, war dann aber aus der Wohnung geflüchtet. Die ältere Dame blieb unverletzt. Feuerwehrleute löschten den Brand, der möglicherweise von einer Kerze ausgegangen war.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen