Zeuge verfolgte Kupferdieb in Wien-Meidling: Geglückte Festnahme

3Kommentare
Das Kupferkabal konnte sichergestellt werden.
Das Kupferkabal konnte sichergestellt werden. - © LPD Wien
Ein mit Kupferkabeln beladener Transporter ist am Donnerstag von einem ÖBB-Mitarbeiter beim Verlassen einer Baustelle in Wien-Meidling beobachtet worden. Der 51-jährige Zeuge verständigte gegen 20.00 Uhr nicht nur die Polizei, sondern nahm auch die Verfolgung des mit einem Anhänger ausgestatteten Fahrzeugs auf.

Rund drei Stunden später wurde ein 59-Jähriger festgenommen, als er mit dem verdächtigen Transporter wegfahren wollte. 200 Kilogramm Kupferkabel wurden sichergestellt, berichtete die Wiener Landespolizeidirektion (LPD).

Zeuge fuhr Kupferdieben hinterher

Der Zeuge verfolgte das mit einem Anhänger ausgestattete Fahrzeug bis in die Schönbrunner Straße, wo es die drei dann verließen. Zivilbeamte nahmen daraufhin dessen Observierung des Transporters auf und konnten gegen 22.45 Uhr beobachten, wie einer der drei Männer mit diesem los fuhr.

Der 59-Jährige wurde schließlich angehalten und festgenommen. Die beiden anderen Verdächtigten konnten hingegen entkommen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel