Zerfall Jugoslawiens prognostiziert

Ein 77-jähriger Lehrer aus der nordserbischen Provinz Vojvodina, der 1979 zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden war, ist nun um seine Rehabilitierung bemüht.

Der Milorad Novakovic war damals wegen der Behauptung, dass Jugoslawien zerfallen werde, verurteilt worden. Nun soll das Verfahren von einem Gericht in Zrenjanin neu bewertet werden.

Der Lehrer hatte vor 27 Jahren öffentlich darauf hingewiesen, dass sich die nördlichen jugoslawischen Teilrepubliken (Slowenien und Kroatien) schneller als andere Landesteile entwickelten. Dies werde zur „Loslösung der Teilrepubliken und zu einem Blutvergießen“ führe, warnte Novakovic. Er wurde vom Obersten Gericht zu vier Jahren Gefängnis verurteilt und in Folge mit bloß 22 Dienstjahren in den vorzeitigen Ruhestand versetzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen