Zehnjähriger stirbt nach Badeunfall im Liesinger Bad

Akt.:
Der 10-Jährige trieb leblos in einem Schwimmbecken im Wiener Liesinger Bad.
Der 10-Jährige trieb leblos in einem Schwimmbecken im Wiener Liesinger Bad. - © dpa (Sujet)
Jener zehnjährige Bub, der Sonntagnachmittag im Liesinger Bad vom Bademeister leblos treibend im Wasser gefunden wurde, ist in der Nacht auf Montag im Krankenhaus verstorben, teilte ein Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes mit.

Gegen 13.30 Uhr holte der Bademeister den Zehnjährigen aus dem Wasser und begann mit der Reanimation. Rettungskräfte übernahmen die Wiederbelebungsmaßnahmen, mit dem Rettungshubschrauber wurde das Kind ins Krankenhaus gebracht, wo sein Zustand als kritisch bezeichnet wurde. In den frühen Morgenstunden verstarb der Bub.

Wie es zu dem Unfall gekommen war, blieb vorerst unklar. Der Bub war mit seinen beiden Brüdern, zwölfjährigen Zwillingen, im Bad gewesen. Ab acht Jahren dürfen Kinder dieses alleine besuchen, erklärte Polizeisprecher Harald Sörös. “Der Unfallhergang wird erst ermittelt”, sagte der Sprecher.

>> Badeunfall in Wien: 10-Jähriger trieb leblos im Wasser 

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen