Zehn Festnahmen und zwei Verletzte bei Spiel Rapid Wien gegen Ajax

Akt.:
Zu einigen Festnahmen kam es beim Quali-Spiel am Mittwoch.
Zu einigen Festnahmen kam es beim Quali-Spiel am Mittwoch. - © APA
Nicht nur Jubel gab es beim Champions League-Qualifikationsspiel zwischen dem SK Rapid Wien und Ajax Amsterdam am Mittwoch: Die Polizei war ebenfalls im Einsatz, es kam zu einigen Festnahmen.

Insgesamt 43.200 Zuschauern waren laut Polizei im Wiener Ernst-Happel-Stadion versammelt. Darunter befanden sich rund 850 Fans der Auswärtsmannschaft.

Polizeieinsatz bei Spiel Rapid gegen Ajax

Für die Exekutive gab es an dem Abend einiges zu tun: Vor Spielbeginn kam es im Eingangsbereich des Gästesektors zu zehn Festnahmen holländischer Fans, zwei Polizisten wurden dabei verletzt.

Vor und nach dem Spiel sorgten die Einsatzkräfte im Stadion für einen geregelten Zu- und Abstrom der Zuschauer ohne Zwischenfälle, heißt es am Donnerstag in einer Aussendung. “Ansonsten kam es während und nach dem Spiel zu keinen polizeilich relevanten Vorfällen”, so die Polizei abschließend.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen