Zauberausrüstung “weggezaubert”

Akt.:
Zauberkünstler im Pech: Toni Rei wurde bei einem Auftritt um seine gesamte Zauberausrüstung erleichtert – Die nächsten Auftritte müssen abgesagt werden.

Diese Mitternachtseinlage beim Wirtschaftsbundball wird Toni Rei wohl nicht so schnell vergessen: Nach der Veranstaltung in Wien-Fünfhaus fehlte dem Zauberer Sonntag früh seine gesamte Ausrüstung. Diebe hatten den an die 70 Kilogramm schweren Koffer gegen 4.00 Uhr entwendet. Der Zauberer ist verzweifelt, wie er der APA am Montag schilderte: Die nächsten Auftritte fallen ins Wasser.

Die Wiederbeschaffung des maßgeschneiderten Fracks, der Taubenkäfige, des schwebenden Glases, der brennenden Fächer und all der anderen Requisiten dürfte sich bis März hinziehen – und wohl kräftig ins Geld gehen: Auf 27.000 Euro schätzt Rei den Wert des silbernen Koffers – obwohl der Dieb wohl kaum etwas damit anfangen wird können.

So hofft der Zauberkünstler auch, dass er auf Grund der von ihm ausgelobten Belohnung wieder in den Besitz seines Handwerkzeugs kommt. Hinweise werden an ihn selbst unter der Telefonnummer 0676/7051700 erbeten. Sollte dies nicht zum Erfolg führen hofft er, dass die Versicherung der Veranstaltung in der Schwendergasse (Haus der Begegnung) für den Schaden aufkommt, schließlich war der Koffer aus einer ansonsten versperrten Garderobe entwendet worden. Die Bandmusiker gehören auch zu den Leidtragenden. Ihnen wurden Kostüme und Lederjacken gestohlen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen