Zahlreiche Kriegsrelikte in Floridsdorf und Landstraße gefunden

Akt.:
Stabrohrbomben wurden in Wien gefunden und sichergestellt
Stabrohrbomben wurden in Wien gefunden und sichergestellt - © LPD Wien
Gleich bei zwei Fundstellen wurden am Freitagvormittag Kriegsrelikte in Form von Granaten und Rohrbomben freigelegt.

Sowohl im Bezirk Landstraße wie auch in Floridsdorf mussten Experten Sprengmittel sichern.

Granate beim Donaukanal abtransportiert

Um 8.15 Uhr entdeckten Bauarbeiter bei Grabungsarbeiten in Landstraße beim Donaukanal unweit der Südosttangente (A23) eine 7,5 Zentimeter große Sprenggranate und alarmierten die Polizei. Ein sprengstoffkundiges Organ (SKO) begutachtete die Granate, danach wurde der Entminungsdienst des Bundesheeres gerufen, der das Kriegsrelikt abtransportierte.

Stabrohrbomben in Floridsdorf sichergestellt

Rund eineinhalb Stunden später wurden auf einem Feld in Floridsdorf in der Nähe der Siemensstraße 13 Stabrohrbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Auch die Stabrohrbomben brachte der Entminungsdienst weg.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen