Mehr Nachrichten aus Donaustadt
Akt.:

Zahlreiche Einbrüche in Breitenlee: Jugendbande gefasst

Insgesamt 15 Einbrüche soll die Jugendbande aus Wien-Donaustadt begangen haben. Insgesamt 15 Einbrüche soll die Jugendbande aus Wien-Donaustadt begangen haben. - © APA
Seit Juni 2012 hält die Polizei eine Einbruchsserie im Norden Wiens auf Trab. Vor allem im Gebiet Breitenlee in Wien-Donaustadt waren zahlreiche Imbisshütten, Verkaufsstände, Fahrradgeschäfte und Heurigenlokale betroffen. Jetzt wurden die Täter ausgeforscht, die einen Gesamtschaden von 26.000 Euro verursacht haben: Es handelt sich um eine Gruppe von sechs Jugendlichen im Alter von zwölf bis 18 Jahren.

 (1 Kommentar)

Bei einem Supermarkt in der Gewerbeparkstraße wurde am 21. Juli gegen 02.10 Uhr der Alarm ausglöst. Polizisten umstellten das Gebäude und fanden im Inneren einen 15-jährigen Burschen sowie ein 13-jähriges Mädchen. Bei ihnen wurde auch Einbruchswerkzeug sichergestellt. Im Laufe der Ermittlungen wurden vier weitere Mittäter im Alter zwischen zwölf und achtzehn Jahren ausgeforscht.

Jugendbande beging 15 Einbrüche

Der Jugendbande, deren Mitglieder allesamt in einem Wohnheim in Wien-Donaustadt untergebracht waren, konnten insgesamt fünfzehn Einbruchsdiebstähle mit einer Gesamtschadenssumme von mehr als 26.000 Euro nachgewiesen werden.

Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf vienna.at
Das Wetter in Wien wird wieder unbeständig
Mit den schönen Herbstwetter ist es ab dem Wochenende auch schon wieder vorbei. Laut einer Prognose der Experten der [...] mehr »
Teil des Arbeiterstrandbads in Wien soll in Zukunft frei zugänglich sein
In den 80er-Jahren wurde das Arbeiterstrandbad an der Alten Donau in Wien als öffentliches Bad geschlossen. Nun soll [...] mehr »
WLAN in den Wiener Öffis ab 2015: Zunächst nur an den Knotenpunkten
Ab 2015 soll es an wichtigen Knotenpunkten der Wiener Öffis kostenloses WLAN geben. Derzeit wird geprüft, welche [...] mehr »
AMS Wien: Hoffnung auf ausreichende Mittel für Deutschkurse
20 Jahre AMS: Das Arbeitsmarktservice feiert am Mittwoch sein 20-jähriges Bestehen und feilscht derzeit über den [...] mehr »
Wohnimmobilien in Wien sind laut Nationalbank zu teuer
Am österreichischen Immobilienmarkt gibt es derzeit zwei gegenläufige Entwicklungen: Einerseits lässt der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung