Zahlreiche Brände zu Silvester in Wien

Die Wiener Feuerwehr musste in der Silvesternacht zahlreiche Brände löschen.
Die Wiener Feuerwehr musste in der Silvesternacht zahlreiche Brände löschen. - © Bilderbox.at
Die Einsatzkräfte der Wiener Feuerwehr mussten in der Nacht vom 31. Dezember 2011 auf den 1.1.2012 zahlreiche Brände löschen. Unter anderem standen eine Baustelle, eine Wohnung als auch ein Balkon in Vollbrand.

Baustelle in Simmering durch Feuerwerkskörper in Brand geraten

Vermutlich durch Feuerwerkskörper geriet eine Baustelle in der Mautner Markhof Gasse, in Wien-Simmering, in Brand. Gegen 15.40 Uhr wurden die Einsatzkräfte gerufen, nachdem Wärmedämmplatzen und Teile der Wärmedämmfassade in Brand geraten waren. Das Feuer erregte durch die gewaltige Rauchentwicklung großes Aufsehen und führte zu mehreren Notrufen.

Durch die Brandeinwirkung war in einer nahegelegenen Künette ein Erdkabel beschädigt worden. Der Störtrupp der Wienenergie Strom wurde angefordert. Der Einsatz dauerte rund 1,5 Stunden.

Kellerbrand in Wien-Brigittenau

Gegen 18 Uhr musste die Feuerwehr in der Hartlgasse in Wien-Brigittenau anrücken. Ein Kellergeschoß war aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten und der dichte Rauch drang bereits aus zwei Kellerfenstern. Die Einsatzkräfte kontrollierten zudem das Stiegenhaus und mehrere Wohnungen im Dachgeschoß des Wohnhauses. Nach rund zwei Stunden Einsatz konnte der Brand gelöscht werden.

Balkon in Brigittenau stand in Vollbrand

In der Pappenheimgasse sorgte gegen 22.30 Uhr ein in Brand geratener Balkon im 3. Stock für Aufregung. Die Feuerwerhleute löschten den Brand zuerst nur von außen, drangen jedoch danach sofort in die betroffene Wohnung ein, die von den Flammen jedoch nicht betroffen war. Der Einsatz war nach rund einer Stunde beendet.

Feuerwerkskörper flog durch Wohnungsfenster

In der Gestettengasse kam es kurz nach Mitternacht zu einem Brand einer Wohnung im 1. Obergeschoß. Ein Feuerwerkskörper hatte das Wohnzimmerfenster durchschlagen und einen Kleinbrand verursacht. Die Wohnung musste von den Einsatzkräften gewaltsam geöffnet werden. Zwei Kinder und deren Mutter mussten aus der darüberliegenden Wohnung geretten werden. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Billa-Filiale in Wien-Donaustadt stand in Flammen

Gegen 0.30 Uhr brach ein Feuer im Lagerbereich einer Billa-Filiale in der Esslinger Hauptstraße aus. Das gesamte Lagergut, haupsächlich Kunststoff-Artikel, stand in Flammen als die Einsatzkräfte eintrafen. Der Brandweitete sich auf die angrenzende Billa-Filiale aus. Die Feuerwehrleute legten das Brandgut auf dem angrenzenden Parkplatz ab und kontrollierten auch, ob sich die Flammen bis in den Verkaufsraum ausbreiteten. Dazu wurde die elektrische Schiebetüre im Eingangsbereich gewaltsam mit einem Brecheisen entfernt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen