Yipbee: Neues Start-up erledigt Supermarkteinkauf jetzt österreichweit

Akt.:
1Kommentar
Einkaufen im Supermarkt? Es geht auch anders
Einkaufen im Supermarkt? Es geht auch anders - © Bilderbox (Sujet)
Seit Montag bietet das Wiener Start-up Yipbee seine Dienste österreichweit an. Das Unternehmen geht für Kunden zu Metro, Billa und anderen Supermärkten einkaufen und liefert die Waren in Wien zwei Stunden nach der Bestellung.

Im Rest des Landes erhält man das Bestellte am nächsten Tag. Bestellt werden kann online. Eine Expansion ins Ausland ist geplant.

“Wir erledigen deinen Einkauf”: So funktioniert Yipbee

Für die Ausweitung des Lieferdiensts auf ganz Österreich hat sich das Anfang 2015 gegründete Unternehmen rund 300.000 Euro von Investoren aus dem heimischen Business-Angel-Netzwerk startup300 gesichert, sagte Yipbee-Gründer und -Chef Umut Kivrak am Montag zur APA. Der Oberösterreicher ist schon mit weiteren Investoren im Gespräch, mehr als eine Million Euro soll in Kürze fließen.

Ein Einkauf bei Yipbee kostet 5,90 Euro, ab einem Warenwert von mehr als 100 Euro ist das Service kostenlos. Wie sich das rechnen kann? Durch die Zusammenarbeit mit dem Gastro-Großhändler Metro könne man Lagerkosten vermeiden, außerdem hätten die Einkäufer eine Shopping-App an der Hand.

14.000 Artikel zum Online-Einkaufen

Das Yipbee-Sortiment umfasst rund 14.000 Artikel, Kunden können auch Großpackungen von Metro ordern, ohne eine eigene Metro-Karte zu haben. Spezialwünsche wie “ich möchte, dass meine Bananen nicht ganz reif sind” sind möglich, so das Unternehmen in einer Aussendung. Für 2016 peilt Firmengründer Kivrak einen Umsatz von knapp 1 Mio. Euro an.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel