XXIII. Winterspiele in Pyeongchang mit Zeremonie beendet

Akt.:
Winterspiele offiziell beendet.
Winterspiele offiziell beendet. - © AFP
Die XXIII. Olympischen Winterspiele in Pyeongchang sind am Sonntag um 13.40 Uhr (21.40 Ortszeit) von IOC-Präsident Thomas Bach offiziell beendet worden.

“Danke für eure Sportlichkeit, danke für euer Fair Play, wir haben gezeigt, dass Sport Brücken bauen kann”, rief Bach den Athleten zu.

14 Medaillen für Austro-Team

Das Großereignis hat dem ÖOC-Team 14 Medaillen (fünf Gold/drei Silber/sechs Bronze) und Rang zehn in der von Norwegen gewonnenen Medaillenwertung gebracht. Österreichs Fahnenträgerin bei der Schlussfeier war Rodlerin Madeleine Egle, Bronzemedaillengewinnerin mit der Team-Staffel.

Nächste Winterspiele in Peking

Die XXIV. Olympischen Winterspiele werden von 4. bis 20. Februar 2022 in Peking stattfinden. Damit wird die chinesische Metropole die erste Stadt sein, die Sommer- und Winterspiele beherbergt haben wird. In Pyeongchang folgen nun noch vom 9. bis 18. März die XII. Paralympischen Winterspiele der Sportler mit körperlichen Beeinträchtigungen.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen