Mehr Nachrichten aus Alsergrund
Akt.:

WU-Brand:Polizei sucht Mann mit Hut

WU &copy APA WU © APA
Nach dem Brand im Hauptgebäude der Wiener Wirtschaftsuniversität am Alsergrund sucht die Polizei nach einem Mann mit Schlapphut und einem Trenchcoat-ähnlichen Mantel.

 (1 Kommentar)

Die Person wurde auf den Überwachungsvideos in der Nähe des Brandortes gesehen, sagte Chefinspektor Armin Ortner von der Kriminaldirektion 1. Der Mann gilt als potenzieller Täter wie auch als möglicher wichtiger Zeuge.

Von einer „heißen Spur“ zu sprechen ist den Ermittlern nach wie vor zu früh. Der Unbekannte habe sich „zeitlich interessant“ in der Nähe des Brandherdes aufgehalten, sagte Ortner. Wie auf den Überwachungsbildern zu sehen ist, hat der Mann einen karierten Schal über den Mund gezogen. Auch sonst war er recht auffällig gekleidet. Interessant sind für die Polizei unter anderem auch die weißen Turnschuhe, die jemandem aufgefallen sein könnten.

Ein weiteres wichtiges Indiz das die Behörden zu dem Täter führen soll, ist ein leerer weißer Kanister, der in der WU gefunden worden ist. Darin befand sich laut Ortner Diesel oder Heizöl. Die Polizei hofft nun, dass das Behältnis bei einer Tankstelle aufgefallen ist.

Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf vienna.at
Suchthilfe-Zentrum in Wien-Alsergrund: Neuer Standort gefordert
Die Proteste gegen die geplante Suchthilfe-Einrichtung in Wien-Alsergrund gehen weiter, bereits zwei Anrainerinitiativen [...] mehr »
Anwendung der bewährten Einfahrts- regelung für Busse auch im Advent 2014
Auch heuer kommt laut Angaben der Stadtverwaltung die bereits jahrelang "bewährte Einfahrtsregelung für Busse" zum [...] mehr »
Winterreifenpflicht ab 1. November: Tipps zum Reifenwechsel
Eine Kaltfront ist auf dem Weg nach Österreich, die Schnee bis 1.000 Meter Seehöhe sowie Sturmböen bis 100 km/h mit [...] mehr »
Patient im Wiener AKH bestohlen: Opfer erlitt tausende Euro Schaden
Ein bislang unbekannter Täter stahl einem Patienten im Wiener AKH im Juni die Bankomatkarte aus einem Umkleidespind und [...] mehr »
Wiens Tourismus steigt: 5,3 Prozent mehr September-Nächtigungen als im Vorjahr
Das September-Ergebnis für Wiens Tourismus kann sich sehen lassen: Im vergangenen Monat wurden 1,25 Millionen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung