Wohnungsbrand in Wien-Josefstadt: Zweimal mit Zigarette eingeschlafen

1Kommentar
Der 19-Jährige rief schließlich die Feuerwehr auf den Plan.
Der 19-Jährige rief schließlich die Feuerwehr auf den Plan. - © APA/Sujet
Ein 19-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag in der Josefstadt zumindest zweimal mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen und hat in beiden Fällen sein Bett in Brand gesetzt. Beim zweiten Mal musste schließlich die Feuerwehr ausrücken.

Der junge Mann wurde den Angaben zufolge das erste Mal um 3.00 Uhr aus dem Schlaf gerissen, als sein Bett zu brennen begann. Mit Hilfe seiner Mutter schaffte es der 19-Jährige, den Brand zu löschen, und ging wieder schlafen. Gegen 6.00 Uhr brannte das Bett erneut.

In der Wohnung entstand beträchtlicher Sachschaden. Mutter und Sohn alarmierten die Feuerwehr und flüchteten aus der Wohnung. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Spital gebracht, heißt es von Seiten der Polizei.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel