Wohnkosten in Österreich: 40 Prozent des Einkommens durchschnittlich fürs Wohnen

Wohnkosten in Österreich liegen im EU-Schnitt.
Wohnkosten in Österreich liegen im EU-Schnitt. - © bilderbox.com (Sujet)
40 Prozent des Einkommens der Österreicher wird fürs Wohnen ausgegeben. Das liegt zwar im EU-Schnitt, ist aber deutlich höher als beispielsweise die Wohnkosten in Deutschland.

Aus einer aktuellen Umfrage des Immobilienmaklers Remax, bei der 8.000 Personen teilnahmen, geht hervor, dass Bürger der Krisenländer Spanien und Griechenland besonders viel fürs Wohnen aufwenden müssen.

Österreicher, Tschechen und Slowaken geben 40 Prozent für das Dach über dem Kopf aus. Italiener liegen bei 39 Prozent, die Deutschen bei 35 Prozent und die Schweizer bei 30 Prozent. Bei den Griechen und Spaniern sind es 50 Prozent.

Wohnkosten in Österreich liegen im EU-Schnitt

Außerdem zeigt die Studie, dass Österreicher zu knapp zwei Drittel mit ihrem Partner, zu einem Drittel mit den Kindern, zu einem Fünftel alleine und zu einem Sechstel mit Eltern/Geschwistern/Freunden und anderen Verwandten wohnen.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung