Wohnhaus im Bezirk Wiener Neustadt stand in Vollbrand

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.
Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. - © bilderbox.com (Sujet)
Am Mittwoch stand im Bezirk Wiener Neustadt ein Wohnhaus in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, die Garage, das Nebengebäude und ein Pkw jedoch nicht vor den Flammen gerettet werden.

In Brunn a.d. Pitten in der Gemeinde Bad Erlach im Bezirk Wiener Neustadt ist am 11. November in den frühen Morgenstunden ein Wohnhaus in Flammen gestanden. Der Besitzer des Objektes brachte sich unverletzt in Sicherheit. Sechs Feuerwehren mit 75 Mann rückten zum Löscheinsatz aus, berichtete das Bezirkskommando.

Wohnhaus stand in Vollbrand

Beim Eintreffen der Helfer waren das Wohnhaus samt Nebengebäude und Garage bereits in Vollbrand gestanden. Wegen der starken Rauchentwicklung erfolgte der umfassende Löschangriff auch unter schwerem Atemschutz. Ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbarwohnhaus wurde verhindert. Außerdem mussten von den Einsatzkräften mehrere Gasflaschen aus dem Brandbereich geborgen und gekühlt werden.

Die Garage und das Nebengebäude brannten laut Feuerwehr völlig nieder. Beim Wohnhaus wurden der Dachstuhl und die Gebäuderückseite zerstört. Außerdem brannte ein Pkw in der Hauseinfahrt komplett aus.

Die Ursache des Brandes war laut Bezirksfeuerwehrkommando noch Gegenstand von Ermittlungen.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen