Wohnen & Interieur: Verkehrsinfos zur Messe in Wien

Am Wochenende wird verstärktes Verkehrsaufkommen rund ums Messegelände erwartet.
Am Wochenende wird verstärktes Verkehrsaufkommen rund ums Messegelände erwartet. - © APA/Georg Hochmuth
Rund 500 Aussteller präsentieren auf der Messe Wohnen & Interieur 2017 in Wien die neuesten Wohntrends. Rund um das Messegelände wird mit verstärktem Verkehrsaufkommen gerechnet.

Kommenden Samstag beginnt in Wien die einwöchige Messe Wohnen & Interieur 2017. Von 11. bis 19. März stellen dort rund 500 Firmen ihre Produkte zum Thema Wohnen und Inneneinrichtung aus, Hauptaugenmerk liegt heuer auf den Farben sowie dem Wohnvergnügen ohne Grenzen.

Rund um das Messegelände wird ab Samstag mit verstärktem Verkehrsaufkommen gerechnet, der Automobilclub ÖAMTC verrät dazu Details.

Wohnen & Interieur 2017: Verkehr und Sperre bei Zufahrt zum Messegelände

An den Wochenende gilt es, die Sperre der Zufahrt über die Stadionallee – Verbindung Schüttelstraße-Meiereistraße – zu beachten. Dafür wird das Fahrverbot auf der Südportalstraße zwischen Trabrennstraße und Welthandelsplatz wird aufgehoben.

Laut ÖAMTC ist auf folgenden Strecken zeitweise mit Verzögerungen zu rechnen: Auf den Auf- beziehungsweise Abfahrten Handelskai der Südost Tangente (A23), dem Handelskai zwischen Meiereistraße und Tangente, der Ausstellungsstraße im gesamten Verlauf sowie rund um den Praterstern. Als Alternative zum Auto bietet sich die U-Bahnlinie 2 an, die direkt vor dem Messegelände hält.

Unter der Woche besteht in weiten Teilen des 2. Bezirks – etwa auch in der Südportalstraße – eine Kurzparkzone von 9:00 bis 22:00 Uhr.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen