WM-Bälle von 1930 bis heute

4Kommentare
WM-Bälle von 1930 bis heute
Das WM-Finale 1930 in Uruguay bestritten Gastgeber Uruguay und Argentinien noch mit zwei unterschiedlichen Bällen. Beide Teams durften je eine Halbzeit lang mit dem eigenen Ball spielen.

Man merkt: Neben Material und Form der WM-Bälle hat sich über die Jahre hinweg auch das Reglement verändert. Jeder WM-Ball steht inzwischen für ein Stück Fußballgeschichte. Wir haben für Sie alle Bälle von 1930 bis 2010 in einer Bilderserie zusammengefasst. 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel