Wirtschaft: Wienerberger verdreifacht Nettogewinn

Grund zur Freude beim Baustoffkonzern Wienerberger.
Grund zur Freude beim Baustoffkonzern Wienerberger. - © APA (Symbolbild)
Der Baustoffkonzern Wienerberger kann auf drei erfolgreiche Quartale 2016 zurückblicken.

Der börsennotierte Baustoffkonzern Wienerberger hat in den ersten drei Quartalen 2016 den Gewinn von 23,3 Millionen Euro auf 68,7 Mio. Euro fast verdreifacht. Der Konzernumsatz blieb annähernd stabil bei 2,3 Mrd. Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Operativ stieg das Ebitda um 3 Prozent auf 302,6 Mio. Euro.

“Die Entwicklung in den ersten drei Quartalen macht uns trotz herausfordernder wirtschaftlicher Entwicklungen in den Märkten zuversichtlich”, so Wienerberger-Chef Heimo Scheuch. Das Unternehmen sei ausgezeichnet gerüstet, um das ambitionierte Ergebnisziel für 2016 von 405 Mio. Euro Ebitda zu realisieren. “Dieses operative Ergebnisziel wird sich jedoch aufgrund der Währungseffekte von rund zehn Mio. Euro reduzieren.”

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung