Winterdienst ist in Wien im Intensiv-Einsatz: 250 Fahrzeuge unterwegs

Akt.:
3Kommentare
Einiges zu tun hat der Winterdienst aktuell in Wien.
Einiges zu tun hat der Winterdienst aktuell in Wien. - © APA
Der Winter ist da, und die Bundeshauptstadt muss sich wappnen – und zwar im großen Außmaß: In der vergangenen Nacht waren laut Magistratsabteilung 48 insgesamt rund 250 große und kleine Winterdienstfahrzeuge im Einsatz – sowie 900 Lenker und Straßenkehrer.

Um den Nachschub mit Streumitteln zu gewährleisten, seien auch alle 15 Winterdienstlagerplätze geöffnet worden, wurde am Dienstag in einer Aussendung berichtet. Die Intensivphase dürfte jedoch bald schon wieder vorbei sein. Ab Mittag ist laut Prognose mit keinen “winterdienstrelevanten Ereignissen” zu rechnen, wie es hieß.

Die zuletzt ausgegebene Schnee- und Glatteiswarnung wurde bereits in den frühen Morgenstunden wieder aufgehoben.

Tonnenweise Salz in Wien gestreut

Insgesamt sind am Wiener Hafen rund 37.500 Kubikmeter bzw. 45.000 Tonnen Salz eingelagert. Dezentral warten noch weitere rund 9.500 Tonnen Streusalz in 37 Silos und einer Halle der MA 48 auf Ausstreuung. In der Bundeshauptstadt wird vor allem Feuchtsalz bzw. reine Sole verwendet. Die Streusplittmenge wurde, so hieß es, inzwischen deutlich reduziert – von 133.500 Tonnen im Jahr 1995 auf 183 Tonnen im Vorjahr.

>> So geht das Wetter diese Woche weiter.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel