Windtner schätzt Koller-Verbleib mit 50:50 ein

Akt.:
Windtner hofft auf Kollers Verbleib
Windtner hofft auf Kollers Verbleib
ÖFB-Präsident Leo Windtner hofft weiterhin auf den Verbleib von Teamchef Marcel Koller. Der Schweizer, der ja neben der möglichen Verlängerung beim ÖFB ein Angebot des Schweizer Nationalteams vorliegen hat, wird kommende Woche nach Österreich kommen. “Ich gehe davon aus, dass die Entscheidung noch nicht gefallen ist. Meinem Gefühl nach ist die Chance nach wie vor bei 50:50”, sagte Windtner.


Windtner glaubt, dass sich Koller sehr zeitnahe entscheiden wird, sprich innerhalb der nächsten Tage. Er habe am Sonntag mit dem aktuell in der Schweiz befindlichen Koller telefoniert, Einzelheiten wollte Windtner aber nicht preisgeben. “Ich hoffe, dass die Entscheidung für Österreich fällt. Wir wollen Kontinuität und haben ein hohes Interesse, dass er bleibt. Er hat einiges aufgebaut in Österreich”, bekannte sich Windtner nach wie vor voll zu Koller.

Allerdings könne er nachfühlen, dass die Chance, im eigenen Land Teamchef zu werden, “eine tolle Sache” für Koller ist. Man habe aber Koller ein ordentliches Angebot unterbreitet. “Wir haben uns gewaltig angestrengt, um ihn zu halten”, so Windtner Sonntagabend bei “Sport am Sonntag”.

Zum möglichen Plan B für den Fall einer Absage Kollers wollte sich Windtner nicht in die Karten blicken lassen. “Es wäre nicht legitim, jetzt schon Kandidaten zu nennen.” Falls ein neuer Mann gesucht werden muss, solle dies “rasch und kompakt” im Präsidium entschieden werden. “Immerhin beginnen nächstes Jahr schon die Vorbereitungen auf die Euro-Qualifikation 2016.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen