Windschutzscheibe eingeschlagen: Schlafender aus Auto gezerrt und bestohlen

1Kommentar
Der Räuber soll die Windschutzscheibe des Autos eingeschlagen haben.
Der Räuber soll die Windschutzscheibe des Autos eingeschlagen haben. - © Pixabay.com (Sujet)
Ein in seinem Auto schlafender Rumäne ist am Dienstag seinen Angaben zufolge aus dem Fahrzeug gezerrt und beraubt worden, nachdem die Windschutzscheibe eingeschlagen wurde. Der Vorfall ereignete sich vermutlich an der Ostautobahn (A4) in Niederösterreich. Dem 35-Jährigen wurden die Geldbörse mit 2.000 britischen Pfund (2.341,29 Euro) sowie Kreditkarten und der Führerschein gestohlen. Die Täter flüchteten.

Der 35-jährige Fahrer war gemeinsam mit zwei Landsleuten auf der A4 von Wien Richtung Ungarn unterwegs gewesen, als sie beschlossen, auf einem Parkplatz eine Pause einzulegen. Gegen 4.00 Uhr wurden sie von einem Knall geweckt. Offenbar hatten Unbekannte die Windschutzscheibe eingeschlagen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland. Einer der Täter zog danach den Lenker aus dem Fahrzeug.

Gegen 9.00 Uhr riefen die Rumänen bei einer Tankstelle in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) die Polizei. Sie konnten den Beamten jedoch nicht den genauen Tatort mitteilen. Die Polizei Burgenland nimmt an, dass sich der Vorfall in Niederösterreich ereignet hat, die Ermittlungen wurden daher an die Polizei Schwechat übergeben.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung