Akt.:

Wimbledon live: Tamira Paszek kämpft um den Einzug ins Halbfinale

Die Dornbirnerin Tamira Paszek will Tennis-Geschichte schreiben. Die Dornbirnerin Tamira Paszek will Tennis-Geschichte schreiben. - © EPA
London. - Tamira Paszek steht - wie schon im Vorjahr - im Viertelfinale des Tennis-Grand-Slam-Turniers in Wimbledon. Die Vorarlbergerin hat am Montag ihr Achtelfinale gegen die Italienerin Roberta Vinci sicher mit 6:2,6:2 gewonnen.

Am Dienstag trifft Tamira Paszek auf die als Nummer zwei gesetzte Weißrussin Wiktoria Asarenka. Das dritte Match (13 Uhr) ist auf dem nicht überdachten Court 1 angesetzt. Aufgrund der schlechten Wettervorhersagen könnte es für Tamira Paszek ein langer Tag werden.

Paszek ist zuversichtlich

Im Vorfeld zeigt die Dornbirnerin sich zuversichtlich. “Ich spiele sehr gutes Tennis momentan und bin körperlich fit”, sagte Paszek. “Ich werde rausgehen, aggressiv spielen, und definitiv nicht wie letztes Jahr auf Fehler warten.” Die bisherigen beiden Begegnungen der beiden (jeweils Viertelfinale Montreal 2008 und Wimbledon 2011) hat Asarenka jeweils in zwei Sätzen gewonnen. Bei einem Sieg könnte Tamira Paszek österreichische Tennis-Geschichte schreiben. Die Vorarlbergerin wäre die erste österreichische Tennis-Spielerin, die in ein Halbfinale eines Grand Slam-Turniers einziehen würde.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Top 100 der Herren bei Australian Open dabei
Für die Australian Open der Tennis-Profis in Melbourne haben sich alle Herren aus den Top 100 und 99 der besten 100 [...] mehr »
Meusburger in Melbourne noch einmal am Start
In der WTA-Rangliste figuriert sie immer noch als 86. und damit bestplatzierte Österreicherin. Eigentlich ist Yvonne [...] mehr »
"Federer ist der Größte" sagt Nadal
Ungewöhnliche Worte aus dem Mund von Toni Nadal, Onkel und Trainer von Rafael Nadal. Für Onkel Toni ist Roger Federer [...] mehr »
"Show-Liga" bringt Tennis-Generationen nach Asien
Jahrelang hatten sich die Tennis-Stars über eine zu lange Saison beklagt. Doch nun hat der frühere Doppelspieler [...] mehr »
Vorgänger Stevens beerbt Veh als Stuttgart-Trainer
Der VfB Stuttgart hat Huub Stevens am Dienstag als Nachfolger des zurückgetretenen Trainers Armin Veh verpflichtet. Der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren