Wiesberger bei WGC-Championship leicht verbessert

Akt.:
Respektable 71er Runde
Respektable 71er Runde
Golfer Bernd Wiesberger hat bei der WGC-Championship in Miami (9,25 Mio. Dollar) trotz eines Bogeys am Schlussloch mit der 71 seine erste Runde unter Par gespielt und sich damit auf Platz 34 verbessert. “Endlich ein besserer Score, auch wenn ich da draußen noch immer einige Schläge liegen gelassen habe”, schrieb der Österreicher. Es führt weiter J.B. Holmes (USA) bei gesamt elf unter Par.


Wiesberger vergab am dritten Tag des ersten WGC-Turniers des Jahres einige gute Chancen auf mehr als seine drei Birdies, scheiterte aber bei den übrigen Versuchen meist mit dem Putter. Damit blieb der erhoffte große Move aus. “Es ist nicht schön, die Runde mit einem Bogey zu beenden”, sagte der Burgenländer. “Jetzt werde ich versuchen, noch eine Runde unter Par zu spielen”, hat er sich für den Schlusstag in Florida vorgenommen.

WGC-Cadillac-Championship im Trump National Doral von Miami (PGA-Tour, 9,25 Mio. Dollar/Par 72) – Stand nach der 3. Runde: 1. John Bradley Holmes (USA) 205 (62/73/70) Schläge – 2. Dustin Johnson (USA) 210 (68/73/69) und Bubba Watson (USA) 210 (71/69/70) – 4. Ryan Moore (USA) 211 – 5. Henrik Stenson (SWE), Bill Haas (USA) und Louis Oosthuizen (RSA) alle 212. Weiter: 34. Bernd Wiesberger (AUT) 219 (74/74/71)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen