Wienwert zeigt Hausverwaltung IMV an: Razzien durchgeführt

Wienwert hat IMV verklagt.
Wienwert hat IMV verklagt. - © APA (Sujet)
Der Immobilienentwickler Wienwert wirft der größten privaten Hausverwaltung Österreichs IMV vor, schweren gewerbsmäßigen Betrug begangen zu haben. Eine Anzeige wurde eingebracht. Die Wiener Staatsanwaltschaft ermittelt und hat bereits Hausdurchsuchungen bei IMV, hinter der die Investoren Michael Tojner und Daniel Jelitzka stehen, durchgeführt.

“Wir haben Unterlagen sichergestellt. Jetzt laufen die Ermittlungen”, bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft der APA am Dienstag. Der “Kurier” hat vorige Woche drüber berichtet, am heutigen Dienstag dann das “WirtschaftsBlatt” und Wienwert selbst in einer Aussendung.

Vorwurf von Wienwert an IMV

Wienwert wirft IMV bzw. ihren Töchtern IVS und GIM vor, jahrelang überhöhte Handwerkerrechnungen ausgestellt zu haben. IMV bzw. IVS bestreitet das, man habe die Leistungen transparent abgerechnet, von Betrug mit System oder zu hohen Rechnungen könne keine Rede sein.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen