Wienerin (55) nach Badeunfall in Tirol gestorben

Mit dem Rettungshubschrauber wurde die Frau ins Spital gebracht.
Mit dem Rettungshubschrauber wurde die Frau ins Spital gebracht. - © ÖAMTC
Nach einem Badeunfall im Tiroler Hechtsee ist eine 55-jährige Wienerin verstorben. Beim Versuch, den See zu durchschwimmen, war sie untergegangen und musste nach der Bergung reanimiert werden.

Die 55-Jährige hatte sich entschlossen, den See zu durchschwimmen, während ihre Bekannten eine Wanderung um das Gewässer unternahmen. Plötzlich bekam die Schwimmerin Probleme, sich über Wasser zu halten. Badegäste vernahmen schließlich Hilfeschreie und bargen die Frau aus dem Wasser.

Nach der Bergung wurde die 55-Jährige reanimiert. Sie wurde mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen, wo sie schließlich verstarb. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung