Wiener wurde bei Tochter seines Freundes zudringlich: Bauchstich in Wien-Neubau

Akt.:
Die Auseinandersetzung in Wien-Neubau endete mit einem Bauchstich.
Die Auseinandersetzung in Wien-Neubau endete mit einem Bauchstich. - © LPD Wien
In der Nacht auf Sonntag endete ein gemeinsames Abendessen zweier früherer Arbeitskollegen samt anschließendem Trinkgelage in Wien-Neubau mit einem heftigen Streit: Der 49-Jährige soll der Tochter seines Freundes zudringlich geworden sein, weshalb der Mann im Zuge der Auseinandersetzung mit einem Küchenmesser auf den 46-jährigen Vater einstach.

Die beiden Männer hatten einander in der Wohnung der 22-jährigen Tochter in Neubau getroffen. Im Laufe des Abends versuchte der Gast bei der jungen Frau sein Glück, was deren Vater offenbar nicht recht war. Der Streit eskalierte gegen 1.00 Uhr als der 49-Jährige seinem früheren Kollegen in den Bauch stach und ihn leicht verletzte. Danach klickten für den rabiaten Galan die Handschellen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen