Wiener Wirtschaftskammer erwartet guten Umsatz für zweites Adventwochenende

Das zweite Adventwochenende soll in Wien gut laufen.
Das zweite Adventwochenende soll in Wien gut laufen. - © APA/HERBERT PFARRHOFER
Die Wiener Wirtschaftskammer blickt dem zweiten Adventwochenende positiv entgegen und erwartet sich mehr Umsatz als am ersten Einkaufssamstag letzte Woche.

Traditionelle Geschenke für Kinder wie Holzspielzeug oder das Kasperltheater sind heuer wieder beliebt. Das Buch als Geschenk erhält einen Rückschlag – es stirbt aber trotz des E-Books nicht aus. Gutscheine sind heuer die Nummer eins. “Nach dem eher verhalten angelaufenen ersten Adventwochenende rechnen vor allem der Spiel- und Schreibwarenhandel, der Buchhandel und auch die Zoofachhandlungen mit einem ‘Run’ auf ihre Geschäfte”, teilte der Obmann der Sparte Handel der Wiener Wirtschaftskammer, Rainer Trefelik, in einer Aussendung am Donnerstag mit. Da auch beim Spielzeugkauf verstärkt auf Nachhaltigkeit und natürliche Materialien geachtet werde, sei Holzspielzeug heuer wieder verstärkt unter dem Christbaum zu finden. Nach wie vor würden auch traditionelle Spielzeuge wie der Kaufladen oder der Kasperl gekauft.

Brettspiele in Wiener Geschäften stark nachgefragt

Auch die Klassiker unter den Brettspielen, DKT und Monopoly, würden dieses Jahr nachgefragt. Deutlich mehr Innovation hinsichtlich Kinderspielzeug bringt “Hatchimals”, ein elektronisches Haustier in Form eines Vogels, das dem früheren Tamagotchi ähnlich ist. Der Vogel steckt zuerst noch in einem Ei – wenn dieses jedoch gehegt und gepflegt wird, schlüpft das Tier.

Gutschein ist heuer Geschenk Nummer eins

Die Nummer eins unter den Geschenken wird dieses Jahr der Gutschein sein, er verdrängt damit das Buch von der Spitze der häufigsten Geschenke. Neben Kochbüchern sind die Roman-Bestseller von Daniel Kehlmann, Robert Menasse oder Dan Brown besonders beliebt. Außerdem werden Zoofachhandlungen auch häufig besucht, damit Hund und Katz zu Weihnachten nicht leer ausgehen. Gekauft wird hier beispielsweise eine Katzentoilette mit halbautomatischer Selbstreinigung oder Futternäpfe mit integrierter Digitalwaage.

Die Wirtschaftskammer Österreich geht davon aus, dass das Weihnachtsgeschäft heuer über dem Vorjahr liegen wird. Letztes Jahr brachte das Geschäft inklusive dem Online-Handel im Vorjahr 1,63 Mrd. Euro Erlös.

APA/Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen