Wiener Wirt mit Waffe bedroht

Wiener Wirt mit Waffe bedroht
Es hätte zu einer ruhigen Aussprache kommen sollen, doch die Gemüter erhitzten sich bis einer der Streithähne eine Waffe zog.

Eine Auseinandersetzung zwischen sechs Männern hat am Montagnachmittag in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus in einem Großeinsatz der Polizei gemündet. Um alte Streitigkeiten beizulegen, traf sich die Gruppe gegen 15.00 Uhr in einem Lokal zur Aussprache. Dabei kam es zu Drohungen mit einer Waffe, die Polizei wurde gerufen und nahm vier der Streithähne fest, bestätigte die Exekutive einen Bericht der Tageszeitung “Kurier” (Dienstagsausgabe). Verletzt wurde niemand.

Hintergrund waren offenbar Unstimmigkeiten zwischen fünf Männern und dem Lokalbesitzer. Am Montag kam es erneut zu Streitigkeiten zwischen den sechs Personen, dabei soll der Wirt mit einer Schusswaffe bedroht worden sein. Dieser alarmierte daraufhin mit den Worten “fünf bewaffnete Männer” die Polizei, die im Großaufgebot anrückte. Vier Verdächtige wurden auf offener Straße festgenommen, einer konnte flüchten. Eine Waffe und ein Messer wurden sichergestellt.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen