Wiener Schulen werden ausgebaut

Wien investiert in die Bildung
Wien investiert in die Bildung - © Bilderbox
Im Jahr 2012 wird in Wien im Bildungsbereich unter anderem kräftig in die Infrastruktur investiert: So werden rund 1.500 Kindergartenplätze Plätze im städtischen und privaten Bereich geschaffen.

Dabei werden bestehende Einrichtungen erweitert, aber auch neu gebaut: Neben den in Bau bzw. Planung befindlichen Kindergärten am Campus Donaufeld Nord, am Hauptbahnhof und der Seestadt Aspern wird im Herbst 2012 der neugebaute Kindergarten im Stadtpark eröffnet. “Insgesamt fließen 2012 in den gesamten Kinderbetreuungsbereich knapp 600 Mio Euro – ein neuer Rekordwert!” betont Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch. “Bildung beginnt in Wien bereits bei den Kleinsten – uns ist es wichtig, dafür die besten Rahmenbedingungen zu schaffen!”

Bei den 3- bis 6-jährigen Kindern hat Wien schon jetzt eine Versorgung von über 100 Prozent, wobei natürlich nicht immer der Wunschplatz zur Verfügung stehen muss. Bei den 0- bis 3-Jährigen Kindern hat Wien derzeit einen Versorgungsgrad von rund 30 Prozent und will demnächst die 33-Prozent-Marke – also das Barcelona-Ziel – überspringen.

Neue Plätze in Wiener Schulen

Im Bereich der Wiener Schulen ist im Herbst 2012 die Eröffnung des neuen Bildungscampus Donaufeld Nord vorgesehen: Hier ist derzeit noch eine 13-klassige Ganztagsvolksschule und ein 9-gruppiger Kindergarten in Bau. Die Stadt investiert insgesamt 24,8 Mio Euro. Am Hauptbahnhofgelände erfolgt im Juni der Spatenstich für den neuen Bildungscampus, der neben Kindergarten und Volksschule erstmals auch eine Hauptschule beherbergen wird. Insgesamt werden hier 79 Mio Euro investiert.

In der Embelgasse 46-48 fällt im Jahr 2012 der Startschuss für den Bau einer neuen Berufsschule. Das neue Schulhaus wird auf einer Gesamtnutzfläche von rund 3.700 Quadratmetern 18 Unterrichtsräume für rund 600 Lehrlinge beherbergen. Die ersten Lehrlinge werden mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 hier ein und aus gehen werden. Für das Projekt sind rund 17 Mio Euro an Baukosten veranschlagt.

Ganztagsschulen und Schulsanierungen

Im Schuljahr 11/12 wurden in Wien zusätzlich zu den bisherigen 25 Standorten vier neue Ganztagsvolksschulen geschaffen. 2012/13 sollen fünf neue ganztägig geführte Standorte dazukommen. Gleichzeitig läuft die Sanierung von Wiener Pflichtschulen weiter: So werden an 133 Standorten die Sanierungsarbeiten zügig vorantreiben und dabei über 53 Millionen Euro in die Wiener Schulen investiert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen