Wiener Polizei zerschlägt gleich drei Suchtgiftringe

1Kommentar
Wiener Polizei zerschlägt gleich drei Suchtgiftringe
© Polizei
Großer Erfolg im Kampf gegen Drogen: Die Polizei konnte ingesamt 71 Personen ausforschen und davon 36 Täter festnehmen.

28 der Festgenommenen, von denen der jüngste 18 und der älteste 66 Jahre ist, wurden in U-Haft eingeliefert. Einige der Beschuldigten waren im Besitz von Waffen, von gefälschten Ausweisdokumenten und mehrere mit Aufenthaltsverboten, Ausweisungen oder Waffenverboten belegt.

Im Zuge der Untersuchungen wurden auch Hausdurchsuchungen durchgeführt, bei denen insgesamt 1,5 Kilo Heroin, 170 Gramm Marihuana, 35 Gramm Kokain, mehr als 1100 Suchtgifttabletten und 1300 Potenzpillen sichergestellt werden konnten. Überdies wurde 42.850 Euro Bargeld und zehn Sparbücher mit insgesamt mehr als 215.000 Euro Einlage vorgefunden und sichergestellt. Drei Konten mit insgesamt mehr als 210.000 Euro wurden „eingefroren“.

Die Beschuldigten sollen Heroin - laut derzeitigem Ermittlungsstand insgesamt ca. 6 bis 9 Kilo-  mittels Kurier aus Mazedonien nach Wien gebracht und verteilt haben. Die Organisationen versorgten sich bei Bedarf auch gegenseitig mit Suchtmittel.

Mitglieder einer beschuldigten Gruppierung sind überdies verdächtig, einen säumigen Suchtmittelabnehmer mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und beraubt zu haben. Weiters soll ein Festgenommener einen Wohnungseinbruch verübt haben. Einer der Festgenommenen gab bei seiner Einvernahme an, ca. 10.000 Ecstasy verkauft zu haben, andere Beschuldigte sollen ca. 30.000 Suchtgifttabletten verkauft haben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel