Wiener Pensionist bei Unfall im Burgenland schwer verletzt

Der 78-Jährige aus Wien wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
Der 78-Jährige aus Wien wurde bei dem Unfall schwer verletzt. - © bilderbox/Sujet
Der Pkw stieß mit voller Wucht gegen einen Baum: Ein 78-jähriger Autofahrer aus Wien und ein 27-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart sind Dienstagvormittag bei Verkehrsunfällen im Burgenland schwer verletzt worden.

Der Wiener war auf der L227 bei Unterfrauenhaid (Bezirk Oberpullendorf) unterwegs, als er mit dem Wagen von der Fahrbahn abkam und über die Böschung fuhr. Danach krachte das Auto gegen einen Baum, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland. Der Lenker wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Oberpullendorf gebracht.

Der 27-jährige Burgenländer verlor auf der B63 bei Schachendorf die Herrschaft über sein Fahrzeug. Der Wagen landete im Straßengraben und blieb nach etwa 25 Metern auf der Böschung stehen. Der verletzte Lenker wurde vom Notarzthubschrauber ins Spital nach Oberwart geflogen.

Glimpflich ist am Dienstagnachmittag hingegen ein Zusammenstoß zweier Pkw in Tobaj (Bezirk Güssing) ausgegangen. Drei Personen wurden leicht verletzt in das Krankenhaus Güssing gebracht, so eine Sprecherin der Landessicherheitszentrale Burgenland.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen