Wiener Neustadt: Sektorales Bettelverbot kommt

In Wr. Neustadt soll ab nächstem Jahr ein sektorales Bettelverbot in Kraft treten.
In Wr. Neustadt soll ab nächstem Jahr ein sektorales Bettelverbot in Kraft treten. - © APA (Symbolbild)
Laut Wiener Neustadts Sicherheitsstadtrat Udo Landbauer von der FPÖ kommt das sektorale Bettelverbot “spätestens im Frühjahr 2017”.

In Wiener Neustadt soll bald ein sektorales Bettelverbot gelten. Das neue Regelung ab 2017 sei “fix”, teilte Sicherheitsstadtrat LAbg. Udo Landbauer (FPÖ) am Montag mit. “Spätestens im Frühjahr 2017 steht das Verbot, einige Feinheiten müssen noch abgestimmt werden”, hieß es in einer Aussendung. Ziel sei es, Bettelbanden aus der Stadt “endgültig zu vertreiben”.

“Immer mehr Bettelbanden ziehen durch die Straßen unserer Stadt, die Situation ist nicht weiter tragbar”, erklärte Landbauer. Der Freiheitliche berichtete von Beschwerden aus der Bevölkerung, von Passanten und Geschäftsleuten, die bedrängt und belästigt worden seien. Mit der im September im Landtag beschlossenen Änderung des NÖ Polizeistrafgesetzes können Gemeinden mittels Verordnung sektorale Bettelverbote erlassen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen