Wiener Neustadt: “Aktion scharf” gegen offene, türkische Geschäfte

2Kommentare
In Neustadt blieben ein paar Geschäfte am Feiertag geöffnet.
In Neustadt blieben ein paar Geschäfte am Feiertag geöffnet. - © APA/Sujet
“Regeln des Zusammenlebens”: In Wiener Neustadt wurde zu Allerheiligen eine “Aktion scharf” wegen Verstößen gegen die Ladenöffnungszeiten gestartet.

Die Stadt reagiere damit auf vermehrte Beschwerden aus der Bevölkerung, dass türkische Geschäfte auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet hätten, heißt es in einer Aussendung.

Der Aussendung vom Mittwoch zufolge kontrollierten Polizeistreifen gemeinsam mit dem designierten Magistratsdirektor Markus Biffl die geöffneten Supermärkte.

Ladenöffnungszeite: “Klare Regeln des Zusammenlebens”

In den kommenden Wochen sollen diese Überprüfungen an Sonn- und Feiertagen auf alle Geschäfte ausgedehnt werden, die an diesen Tagen unerlaubter Weise Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen, hieß es.

“Es gibt klare Regeln des Zusammenlebens. Die Ladenöffnungszeiten sind eine solche Regel. Hier wird es seitens der Behörde kein Augenzudrücken mehr geben. Wer bei uns lebt, hat sich auch an die geltenden Regeln und Gesetze zu halten”, erklärte Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP), der die “Aktion scharf” beauftragt hatte.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel