Wiener Lokalbahnen Cargo kaufte drei Bombardier-Lokomotiven

Im Bombardier Werk in Frankreich
Im Bombardier Werk in Frankreich - © APA/AFP/ERIC PIERMONT
Eine Tochter der Wiener Lokalbahnen (WLB), die Wiener Lokalbahnen Cargo, hat mit Bombardier Transportation einen Vertrag über die Lieferung von drei Lokomotiven des Typs “TRAXX AC3 Last Mile” abgeschlossen.

Das teilte Bombardier am Dienstag in einer Aussendung mit. Der Vertrag beinhaltet die komplette Wartung und Instandhaltung der Loks über einen Zeitraum von acht Jahren.

Wiener Lokalbahnen Cargo setzt ab 2017 auf Bombardier-Loks

Zudem enthält die Vereinbarung eine Option auf drei zusätzliche Lokomotiven sowie die Möglichkeit, den Wartungsvertrag um weitere 24 Jahre zu verlängern, hieß es. Die Zugmaschinen können in der Version “Last Mile” mithilfe eines zusätzlichen Dieselmotors bzw. einer Batterie auch in Bereichen ohne Oberleitung unterwegs sein. Zum Einsatz sollen sie ab 2017 kommen.

“Wir freuen uns sehr, dass wir die Wiener Lokalbahnen Cargo als weiteren Kunden für die TRAXX AC3-Lokomotiven gewinnen konnten und nun bereits den zweiten Auftrag für Lokomotiven in Österreich platziert haben. Mit dem jetzt abgeschlossenen Vertrag haben sich die Wiener Lokalbahnen Cargo für eine Lösung entschieden, die höchste Flexibilität und Zuverlässigkeit gewährleistet”, versicherte Christian Diewald, der Geschäftsführer der Bombardier Transportation Austria GmbH.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung