Wiener Linien sperrten barrierefreie U-Bahn-Toiletten in Stationen wieder auf

Eines der U-Bahn-WCs, die von BIZEPS "besucht" wurden
Eines der U-Bahn-WCs, die von BIZEPS "besucht" wurden - © Bizeps
In den letzten Wochen kam es zu Beschwerden über verschlossene WC-Anlagen für behinderte Menschen im U-Bahn-Bereich. Wie der Verein “BIZEPS” nun bekanntgab, hat sich die Situation verbessert.

BIZEPS hatte bei einer Überprüfung festgestellt, dass bei manchen U-Bahn Linien rund die Hälfte der überprüften barrierefreien Toiletten versperrt waren. Einige davon waren sanierungsbedürftig.

Wiener Linien öffnen barrierefreie WCs wieder

Nun hätten die Wiener Linien einige der barrierefreien Toiletten bei den U-Bahn Stationen wieder aufgesperrt, was der Verein “BIZEPS – Behindertenberatungszentrum” in einer Aussendung begrüßte.

“Die Wiener Linien können nicht nach Lust und Laune barrierefreie Infrastruktur schließen”, äußerte sich Martin Ladstätter, Obmann von BIZEPS, in dem Schreiben.

“Das Thema muss Priorität erhalten”

“Wir begrüßen, dass die Wiener Linien nun endlich in die Gänge kommen sind und die betriebsbereiten barrierefreien Toiletten wieder aufgesperrt haben”, so der Obmann. Was der Verein nach wie vor beanstandet, ist das Fehlen einer Gesamtliste der barrierefreien WC-Anlagen im U-Bahn Bereich. “Das Thema barrierefreie WCs muss endlich Priorität erhalten”, äußerte sich Ladstätter.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen