Wiener Kinderlesefest 2018: 40.000 Gratisbücher zum Ferienstart

Am 30. Juni 2018 findet das Kinderlesefest im Wiener Rathaus statt.
Am 30. Juni 2018 findet das Kinderlesefest im Wiener Rathaus statt. - © Stefan Diesner
Am 30. Juni 2018 findet zue siebenten Mal findet das Wiener Kinderlesefest im Wiener Rathaus statt. 40.000 Gratisbücher werden verteilt und vor allem Tom Turbo-Fans kommen auf ihre Kosten.

Der literarische Auftakt in die großen Sommerferien bringt kleinen Leseratten wieder 40.000 kostenlose Bücher, die Freude am Lesen und der Literatur wecken sollen. Rund 10.000 literaturhungrige Besucher erwarten die Veranstalter im Festsaal und Wappensaal des Wiener Rathauses und rund 30 renommierte deutschsprachige Verlage unterstützen die Aktion mit altersgerechten Büchern.

Gratis Bücher am Wiener Kinderlesefest

“Bücher sind wunderbare Begleiter auf ausgedehnten Reisen im Kopf und in die Ferne. Gemeinsam mit den Verlagen weckt das Wiener Kinderlesefest die Freude am Abenteuer Lesen. Bücher fördern die Sprachkompetenz, beflügeln die Kreativität und stärken die Intelligenz”, sagt Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Tom Turbo feiert seinen 25. Geburtstag

Der absolute Star des diesjährigen Wiener Kinderlesefests ist das tollste Fahrrad der Welt, Tom Turbo. Mit exakt 111 Tricks begeistert es seit 1993 die jungen Seher in ORF eins. Ursprünglich ging das smarte Fahrrad unter dem Titel “Die heiße Spur” auf Sendung, die dann 2001 in “Tom Turbo” umbenannt wurde. Basierend auf der gleichnamigen Buchreihe des beliebten Kinderbuchautors Thomas Brezina, der auch selbst als Darsteller in der Serie erscheint, ist Tom Turbo seit seinem Launch ein Quotenhit.

Beim Wiener Kinderlesefest erwarten die jungen Tom-Turbo-Fans 6.500 kostenlose Bücher von Erfolgsautor Brezina. Natürlich ist das Wunder-Fahrrad auch selbst im Wiener Rathaus und lädt zu gemeinsamen Fotos mit den Kindern ein.

Autoren lesen aus ihren aktuellen Werken

Zahlreiche Autoren werden beim Wiener Kinderlesefest in der Niederösterreich-Kinderleseecke aus ihren aktuellen Werken lesen und bieten den jungen Leseratten die Möglichkeit, ihre Lieblings-Autoren persönlich kennen zu lernen und hautnah zu erleben. Im Wiener Rathaus gastieren Elfriede Wimmer (“EasyTom und ich”, G&G Kinderbuchverlag), Kristin Loras (“SILVA – Der magische Wald”, Wortweit Verlag), Markus Niederschick (“Siena – die Jagd auf den Rasselbock”, blattsalat.media Verlag), Mirjam Ploteny (“Unmut – ein kleiner Wirrkopf”, Kauderwels-Coop), Nicole Maria Reif (“Gaus fliegt nicht”, Verlagshaus Hernals) und Nora Rath-Hodann (“SISI – erzählt für Kinder”, JGIM Verlag).

Drei Gratis-Bücher für jedes Kind

Jedes Kind bekommt drei Gutscheine und ein Kipferl von Ströck als Stärkung und kann sich die Bücher ganz nach seinem Geschmack frei aussuchen. Um den großen Andrang von rund 10.000 jungen Literaturfans an nur einem Tag zu bewältigen, gibt es drei gestaffelte Eintrittszeiten, bei denen jeweils die gleiche Anzahl an Büchern zur Verfügung steht (12.00 bis 13.30 Uhr, 14.00 bis 15.30 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr).

Buntes Rahmenprogramm beim Kinderlesefest in Wien

Auch abseits literarischer Höhepunkte für die Sommermonate erwartet die Besucher beim Wiener Kinderlesefest ein buntes Rahmenprogramm: Faber-Castell lädt zum Malwettbewerb mit Glücksrad und tollen Preisen, Heinz Spielwaren hat XXL-Jenga und Vier-Gewinnt im Gepäck, am Kronenzeitung-Glücksrad warten tolle Überraschungspreise, McDonald’s verteilt weitere Gratis-Bücher und der ASKÖ Bewegungsraum im Kleinen Salon bietet abwechslungsreiche Bewegungsmöglichkeiten. Die Wiener Tafel lässt die Kinder im “Geruchs- und Geschmackslabor” den Wert von Lebensmitteln sinnlich und spielerisch erfahren. Im INTERSPAR INGO-Club gibt es neben INGO’S Buch attraktive Goodies für die Sommermonate.

Das Wiener Kinderlesefest findet mit freundlicher Unterstützung von Stadt Wien, Wiener Städtische, UniCredit Bank Austria, Industriellenvereinigung Wien, Stadtimpuls, Niederösterreich – Hinein ins Leben, INTERSPAR INGO-Club, McDonald‘s, Münze Österreich und Faber-Castell auf Initiative des echo medienhaus statt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen